Seite wählen

CODE ONE ÜBUNGEN

EMPATHIE

DEN ZUGANG ZU ANDEREN FINDEN

Nimm eine bequeme haltung ein bzw. achte darauf, dass Dein Körper völlig entspannt ist. Versuche jegliche äußere Einflüsse / Information / Ablenkung auszublenden. Wenn Du in einer unruhigen Umgebung bist, versuche diese einfach zu ignorieren. Schließe Deine Augen und nimm drei tiefe Atemzüge – Einatmen durch die Nase, Ausatmen durch den Mund. 

Denke an jemanden, den Du liebst. Dies könnte z.B. ein Partner oder ein Familienmitglied sein. Es muss eine Person sein, die dafür sorgt, dass Du Dich sehr gut fühlst und in Deiner Ich Frequenz bist.

Hole das Gefühl in das Jetzt!

Wiederhole und fühle folgende oder ähnliche (in Deinen eigenen Worten) Affirmationen 4-6 Mal:

“Ich besitze die natürliche, angeborene Fähigkeit mich in jede Person mit der ich interagiere hinein zu versetzen.”

“Ich kann die Welt aus den Augen anderer Menschen sehen – nachvollziehen.”

“Diese Fähigkeit erlaubt es mir zu fühlen, was eine andere Person fühlt und eröffnet mir den Blick aus ihren Augen.”

“Ich interagiere mit anderen in einer Weise, so dass alle Beteiligten ein gemeinsames Gefühl des Verständnisses, Fairness und Befriedigung erleben.”

“Ich interagiere mit anderen Menschen in Liebe und Harmonie und fühle mich sehr dankbar, dass ich mich ihrer Wünsche und Bedürfnisse annehmen kann!”

Finde und formuliere Deine persönliche Affirmation, bis Dir ihr Inhalt und die Länge entspricht und Du sie ohne Anstrengung flüssig wiederholen kannst – ähnlich wie der Refrain Deines Lieblingsliedes.

Es ist sehr wichtig, dass Du fühlen kannst, was Du denkst, deshalb sollte Deine Affirmation immer in Deinen eigenen Worten formuliert sein. 

Wenn Du fühlst, dass die Übung zu ende geht – Du spürst dann ein leichtes Verlangen aufzustehen bzw. wieder in Dein bewusstes Wahrnehmen zurückzukehren – dann öffnest Du langsam Deine Augen und streckst Deinen Körper behutsam. Versuche nicht die Übung zu verlängern oder verkrampft weiterzumachen. Sobald Du das, was Du denkst, fühlst, wird Dein System automatisch wieder in den Wachzustand zurückkehren wollen.

Aktiviere langsam Deine Sinne wieder.

Achte bewusst darauf, das erzeugte Gefühl der Liebe und Empathie mit in Deinen Wachzustand zu nehmen. Dies kannst Du auch durch eine Affirmation vor dem Öffnen der Augen verstärken:

„Ich öffne jetzt meine Augen und versetze mich in die andere Person hinein. Dabei werde ich ihre Sorgen und Ängste, aber auch ihre Wünsche und Träume genau erkennen und nachvollziehen!“

“Ich werde jetzt mit …. interagieren und mit großer Freude ein Ergebnis erzielen, welches für alle Beteiligten vorteilhaft ist.”

Wiederhole diese Übung, bis Du in der Lage bist, Dich bewusst intensiv in andere Menschen hinenzuversetzen, und genau spürst, wie Deine Perspektive sich ändert, weil Du die Welt, eine Situation oder ein Problem jetzt aus ihren Augen sehen kannst. Dann hast Du einen neuen Glaubenssatz programmiert und es wird Dir zunehmends leicht fallen. Du kannst den Prozess auch dadurch unterstützten, indem Du Glaubenssätze programmierst, die ausdrücken, dass Du die angeborene Fähigkeit der Empathie besitzt bzw. die Anwesenheit und die Vorteile dieser Fähigkeit ausdrücken.